Ameise

info@a-w-bergmann.com

Bodycount

Besucherzaehler

since 2013

 

 

AMEISENSCHEISS meint, meine ersten GehVersuche für Presseartikel, nachdem ich Anfang April 2012 aus Afrika wieder zurück in Berlin war und dort direkt von jetzt auf gleich unter dem Druck stand, mich damit auseinander setzen zu müssen ein richtig echtes Schreiberlein, ein "Herr Blei von Stift"- immer Spitz und Fein - zu werden. Nachdem ich eigentlich nicht nur nicht bis zuletzt nie gedacht hätte, dass ich nach Fertigstellung meines Buches auch nur jemals wieder mehr als einen Einkaufszettel schreiben würde, begannen zunächst jedoch ab dem 13.November und Dezember 2011 mein ganzes Umfeld/Familie damit, mich zur Aufnahme der schreibenden Art anzuhalten, was dann eben auch noch im April quasi von höherer Ebene entschieden und mir als Tatsache vor die Füsse geknallt wurde. Denn mein JobCenter-Vermittler-Typ schien so durchweg begeistert und überzeugt von meiner Schreiberei, dass jener doch glatt und stante pede die Losung offiziell ausrief, der Bergmann geht auf jeden Fall in die schreibende Zunft und zu Untermauerung dieses Zweckes, erhielt ich eine Aufforderung zur Mitwirkung von ihm, in der verlangt war bis Mitte Mai 2012 mich beim Finanzamt Kreuzberg als selbstständiger Autor anzumelden. So verbrachte ich darauf in den ersten Sonnenstrahlen des Jahres einige Zeit auf den Stufen zur Kirche am Lausitzer Platz und versuchte irgendwelche Fake Presseberichte zu verfassen, umin der Hoffnung, dass das vielleicht irgendwann einmal zu einem zweiten Standbein gereichen könnte...

 

Im Zuge meiner Aufnahme im Deutschen Verband der Pressejournalisten, wo ich seit Beginn des Jahres 2012 Mitglied und Inhaber eines entsprechenden Presseausweises bin...

 

 

DER SCHUHBAUM,   MEIN X-BERG,   SITZGRILLEN

(oder einfach links auf die Links klicken)