Ameise

info@a-w-bergmann.com

Bodycount

since 2013

JOBCENTER WEGGEBOMBT...!!!

Eben erfuhr ich von der hochplakativen Headline: „Sonntagabend wurde das JobCenter in die Luft gejagt! Scheiben zerbarsten und Briefe flogen!“

In meiner ganzen naiven Niedlichkeit sah ich direkt einen angegnatzten typischen Kreuzberger Jung vor meinem geistigen Auge, der völlig außer sich vor Rage einen amtlichen Molli im Amt zerschlug. Doch die Wahrheit war ja fast noch irgendwie cooler und vor allem wesentlich filigraner angelegt.

Der Tatort. Das JobCenter Friedrichshain/Kreuzberg in der ehemaligen Kochstraße. Nacht. Aufgehebelte Fenster. Wahrscheinlich verdächtiges geschleiche und getue. Plötzlich. Eine mörderische Explosion zerriss die Stille der Nacht, gefolgt vom tödlichen Bersten zahlreicher Schaufenster-scheiben, die durch den gewaltigen Spreng-Druck samt Rahmen heraus-gedrückt wurden. Überall lagen dann Scherben, verbogene Teile und es flogen Briefe umher.

Der Hintergrund. Die dort ansässigen Geldautomaten.

Was angeblich inzwischen bekannt ist, dass entweder eine oder zwei Geldkassetten fehlen, ebenso wie 20.000€, oder vielleicht sogar eine ganz andere Summe?!

Anyway. Dabei werden von den Bullen dringend tatverdächtigt, zwei unbekannte maskierte Personen. J Vielleicht waren es ja wirklich zwei angepisste X-Berger!

Also Sachen gibt’s. Und bei Amt fällt mir noch die Post ein. Die hatten doch gestern echt einfach zu. Und keinen Zettel an der Tür.

Als wenn es denen völlig egal wäre, falls es mir mal nicht egal wär! Was für unglaubliche Vorfälle dieser Tage.. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    der kreuzberger (Dienstag, 26 November 2013 16:58)

    Eine nette Geschichte!!

  • #2

    kotz 999 (Freitag, 29 November 2013 14:06)

    immer nur scheiss stress!! kotz, kotz, kotz!!